Die Feuerwehrgeschichte
Teil III
Freiwillige Feuerwehr Rodewald
2020: Zum 01.01.2020 wurden die alt Gruppe 1 und die alt Gruppe 3 der Freiwilligen Feuerwehr Rodewald zur neuen Dienstgruppe 1 zusammengelegt. Die Dienstgruppe 2 bleibt so erhalten wie sie ist. Mächtig stolz nahm unser Feuerwehrkind Justus am 20.01.2020 einen Geschenkgutschein für 100 Prozent Dienstbeteiligung im Jahr 2019 entgegen. Am 02.03.2020 wurde Feuerwehrkind Hennes ebenfalls für 100 % Dienstbeteiligung im Jahr 2019 geehrt. Am Donnerstag 19.03.2020 wurde durch eine kleine Gruppe der FF Rodewald zur Neueröffnung, des EDEKA Marktes von Michael Rohter ein kleines Präsent überreicht. (wegen des Corona Virus) wurde kein Großer Bahnhof Veranstaltet. Aus der chinesischen Millionenmetropole Wuhan kamen erste Meldungen zu einem neuen, bislang unbekannten Virus. Mittlerweile hat sich das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 auf der ganzen Welt ausgebreitet. Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle beläuft sich laut der Weltgesundheitsorganisation auf rund 72 Millionen Menschen, weltweit sind mehr als 1,6 Millionen Menschen mit oder an dem Coronavirus gestorben (beide Zahlen Stand 17. Dezember 2020). Der Kampf gegen die Pandemie stellt die Welt vor große Herausforderungen. Ausgangssperren, Maskenpflicht, Grenzkontrollen oder Kontaktbeschränkungen: Die Staaten versuchen mit zahlreichen Maßnahmen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Home Office und Heimunterricht sind dabei nur zwei Schlagwörter, die zeigen, wie stark sich der Alltag von Menschen auf der ganzen Welt durch die Corona-Pandemie verändert hat. Hoffnung ist in Sicht: Als erster Staat in Europa hat Großbritannien den Corona-Impfstoff der Mainzer Firma Biontech und des US-Pharmaunternehmens Pfizer zugelassen und mit Impfungen begonnen, auch in Deutschland laufen die Vorbereitungen für Massenimpfungen. Viele Menschen haben zudem das Gefühl, dass die Pandemie auch ihr Zeitgefühl verändert hat.
Teil II Teil II Teil I Teil I