280
244
22
44
Brandeinsatz
Technische Hilfeleistung
Übung
Fehlalarm
Statistik seit Jahr 1982
47,5 %
41,3 %
3,7 %
7,5 %
6
3
1
0
Brandeinsatz
Technische Hilfeleistung
Übung
Fehlalarm
Statistik Jahr 2019
60,0 %
30,0 %
10,0 %
0,0 %
index
Freiwillige Feuerwehr Rodewald
Einsatz-Nr. 10/2019 Datum: 07.06.2019 um 19:22 Uhr Art: Kleinbrand Alarmmeldung: Kleinbrand Feuerschein unklar. Schützenweg weiter Richtung Waldkindergarten Bericht: Am heutigen Freitagabend den 07.06.2019 um 21:51 wurde die Rodewalder Feuerwehr zu einem Kleinbrand alarmiert. Es brannte ca. 1m² Waldboden um einen Baum. Der Brand wurde mit ca. 200 Liter Wasser abgelöscht. Dabei war der Starkregen sehr hilfreich. So konnten die 21 Einsatzkräfte schnell wieder einrücken. Bild: I. Müller, T. Bergmann Text: Web Team Einsatz-Nr. 09/2019 Datum: 24.05.2019 um 19:22 Uhr Art: Übung Alarmmeldung: BMA Bericht: Übung, Einsatzstelle Heilige Familie Einsatz-Nr. 08/2019 Datum: 22.04.2019 um 09:36 Uhr Art: Brandeinsatz Alarmmeldung: Kleinbrand Neudorf Bericht: Am heutigen Ostermontag den 22.04.2019 wurde die Ortsfeuerwehr Rodewald zu einem Kleinbrand alarmiert. Es brannten mehrere Tannenbäume am Straßengrundstück. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und mit 3000 Litern abgelöscht werden. Nach dem ablöschen des Brandes konnten die 20 Kameraden mit ihren Fahrzeugen wieder einrücken. Am Gerätehaus wurde die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt. Einsatz-Nr. 07/2019 Datum: 05.04.2019 um 05:41 Uhr Art: Brandeinsatz Alarmmeldung: Brandeinsatz / Unterstützung Heidekreis Bericht: Frühmorgendlicher Großeinsatz für die Feuerwehr in Gilten im Heidekreis: Im Ortsteil Nienhagen kam es gegen 5:30 Uhr zu einem Großbrand auf einem Bauernhof. Ein massives landwirtschaftliches Lagergebäude war in Brand geraten. Das Feuer weitete sich rasch aus, so dass das Gebäude rasch in Vollbrand stand. Mehrere Ortswehren mit insgesamt etwa 100 Kräften wurden zur Brandstelle gerufen, um gegen die Flammen vorzugehen. Es gelang der Feuerwehr, ein Übergreifen der Flamen auf das nahe Wohnhaus zu verhindern; das betroffene Gebäude, dessen Dach im Verlauf des Brandes einstürzte, wurde jedoch komplett zerstört. Es entstand hoher Sachschaden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Quelle: https://www.nonstopnews.de/meldung/29826 Einsatz-Nr. 06/2019 Datum: 20.03.2019 um 07:28 Uhr Art: Technische Hilfeleistung Alarmmeldung: Person in Notlage, Rettungsdienst vor Ort Bericht: Rettungsdienst unterstützt Einsatz-Nr. 05/2019 Datum: 10.03.2019 um 18:44 Uhr Art: Brandeinsatz Alarmmeldung: Gebäudebrand Bericht: Nachbarn bemerken Feuer im Obergeschoss Am Sonntagabend um 18:45 Uhr wurden die Feuerwehren Lichtenhorst, Steimbke, Rodewald, Wendenborstel, sowie die Drehleiter aus Nienburg und die Einsatzleitung der Samtgemeinde zu einem Gebäudebrand nach Lichtenhorst gerufen. In einem Einfamilienhaus kam es aus noch ungeklärter Ursache im Obergeschoss zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Die 41-jährige Anwohnerin sowie der 42 Jährige Anwohner wurden durch einen Nachbarn auf das Feuer aufmerksam gemacht. Sie konnten das Gebäude eigenständig verlassen, wurden jedoch mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass die insgesamt 93 Einsatzkräfte nach ca. 2 Stunden wieder einrücken konnten. Text: Nadine Dannenbring, Feuerwehr-Pressewartin Samtgemeinde Steimbke Einsatz-Nr. 04/2019 Datum: 22.02.2019 um 22:44 Uhr Art: Brandeinsatz Alarmmeldung: Brandeinsatz / Scheune in Steimbke Bericht: Am Freitagabend um 22:45 Uhr wurden die Feuerwehren Steimbke, Wendenborstel, Lichtenhorst und Rodewald, sowie die Drehleiter aus Nienburg und die Einsatzleitung der Samtgemeinde zu einem Brand nach Steimbke gerufen. Schon kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein Nebengebäude einer Scheune in Flammen stand. Das Feuer drohte auf die angrenzende Scheune überzugreifen. Durch das schnelle Handeln der insgesamt 95 Einsatzkräfte konnte dies jedoch verhindert werden und das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz waren zwei C-Rohre, mehrere Atemschutztrupps im Innen- und Außenangriff, sowie zwei Wärmebildkameras. Gegen 01:00 Uhr konnten die Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken. Text: Nadine Dannenbring, Feuerwehr-Pressewartin Samtgemeinde Steimbke Einsatz-Nr. 03/2019 Datum: 09.02.2019 um 19:08 Uhr Art: Technische Hilfeleistung Alarmmeldung: ELO der SG Steimbke Bericht: Unfall fordert zwei Todesopfer Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Bundesstraße 214 Nienburg/Steimbke. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden am Samstagabend kurz nach 19 Uhr die Feuerwehren Steimbke, Erichshagen-Wölpe, Nienburg und die Einsatzleitung Ort der Samtgemeinde Steimbke alarmiert. Auf der Bundesstraße 214 versuchte, nach bisherigen Ermittlungsstand der Polizei, ein VW Transporter aus Richtung Nienburg kommend einen Linienbus zu überholen. Dabei übersah der Fahrer den entgegenkommenden VW Fox aus dem Bereich Minden. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Ein, hinter dem VW Fox fahrender BMW, konnte nicht mehr ausweichen und krachte in die Unfallstelle. Ein weiteres nachfolgendes Fahrzeug konnte noch rechtzeitig bremsen. Während der BMW-Fahrer sich selber aus seinem Fahrzeug befreien konnte, waren der Fahrer des Transporters sowie die beiden Insassen des Fox in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Trotz Schock leisteten der BWM-Fahrer sowie eine weitere Unfallzeugin Erste-Hilfe. Der Fahrer des VW-Transporters konnte schnell aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die beiden Insassen des Fox, ein Mann und eine Frau, waren so massiv eingeklemmt, dass die Feuerwehr über 60 Minuten für die Rettung mit hydraulischem Rettungsgerät benötigte. Der Fahrer des Transporters kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Die beiden Insassen des Fox erlagen kurz nach der Rettung noch an ihren Verletzungen. Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr, vier Notärzte, sechs Rettungswagen sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Quelle: https://www.feuerwehr-nienburg.de Einsatz-Nr. 02/2019 Datum: 09.02.2019 um 18:03 Uhr Art: Brandeinsatz Alarmmeldung: Brandeinsatz / Kleinbrand Krummende Bericht: Verbranntes Essen hat am Abend die Feuerwehr Rodewald auf den Plan gerufen. An der Einsatzstelle Krummende brauchten die Einsätzkräfte nicht mehr tätig werden und konnten wieder einrücken. Einsatz-Nr. 01/2019 Datum: 09.02.2019 um 02:07 Uhr Art: Technische Hilfeleistung Alarmmeldung: BMA Bericht: Kontrolle der Einsatzstelle Heilige Familie, weil die BMA aufgelaufen ist. Die Einsätzkräfte stellten verbranntes Essen fest und stellten die BMA zurück.
Einsätze 2019